L’eminente analista dice che XRP è pronto per il lungo atteso Rally come Bitcoin e Ethereum Bottom Out

Un analista e trader di crittografia molto attento ritiene che l’XRP sia pronto a lanciare il suo tanto atteso rally dei tori.

In un nuovo tweet, Credible Crypto dice al suo equipaggio di 67.000 persone che la quarta più grande moneta criptata ha finalmente toccato il fondo ed è ora in procinto di dare il via alla sua corsa dei tori.

È giunto il momento. $XRP pic.twitter.com/G0WMIiKi6L

– Credible Crypto (@CredibleCrypto) 18 settembre 2020

Mentre Credible Crypto è rialzista su XRP, crede che sia Bitcoin (BTC) che Ethereum (ETH) abbiano un potenziale negativo maggiore. Il trader pensa che il Bitcoin scenderà sotto i 10.000 dollari prima di rompere un livello di resistenza chiave.

„Vuoto superiore colmato. I vuoti sono „necessari“? No. Penso che presto riempiremo quello inferiore? Sì. Quando? Prima di superare gli alti locali a 12k. $BTC“.

Per quanto riguarda l’Ethereum, l’analista di crittografia sta tenendo d’occhio la coppia ETH/BTC mentre si avvicina al suo obiettivo di prezzo.

„L’abbinamento ETH/BTC sta procedendo splendidamente verso l’obiettivo che ho delineato nel mio ultimo video su Youtube su ETH. Mentre il mio obiettivo finale per ETH/BTC è ancora più basso, ho il sospetto che nei prossimi giorni potremmo vedere un po‘ di sollievo. Se BTC può contenere 10,5-10,6k, potremmo vedere un po‘ di sollievo anche su ETH/USD“.

Il trader è anche entusiasta di vedere che ETH/BTC continua a seguire il suo copione.

Boom, ecco il suo „sollievo“. $ETH https://t.co/q8tfavcswO pic.twitter.com/QTcTuOEP1j

– Credible Crypto (@CredibleCrypto) 17 settembre 2020

Guardando all’azione a breve termine sui prezzi, l’analista di spicco ritiene che gli orsi ETH e BTC detteranno lo slancio durante il fine settimana.

„Penso che i prossimi giorni saranno pieni di chop/slight drop per le major come $BTC e $ETH, mentre gli altri allarmi che sono stati colpiti vedranno un po‘ di sollievo“.

Anleger trotz Turbulenzen stark bleiben

Niedrige Ethereum-Gas-Gebühren lassen vermuten, dass die Anleger trotz Turbulenzen stark bleiben

Ethereum und der gesamte Kryptomarkt wurden durch die Schwäche von Bitcoin geschwächt. Der Niedergang der Benchmark-Kryptowährung sorgte für Gegenwind, der bei den meisten digitalen Assets zu schweren Verlusten geführt hat.

Einige glauben, dass dieser jüngste Abwärtstrend das Ende der Hausse markiert, die bei Bitcoin Evolution viele digitale Assets in letzter Zeit erlebt haben, wobei die Tokens innerhalb des auf Ethereum basierenden DeFi-Sektors besonders hart von diesem jüngsten Abschwung betroffen sind.

Ein Analyst stellt jedoch fest, dass es einige Anzeichen dafür gibt, dass der Markt – und insbesondere der DeFi-Sektor – die Talsohle erreicht hat.

Er verweist auf die unglaublich niedrigen Gasgebühren als einen Grund dafür, dass der Krypto in den kommenden Tagen und Wochen ein gewisses Aufwärtspotenzial haben könnte.

Da niedrige Gasgebühren signalisieren, dass auch die Nachfrage nach Ethereum-Blockraum gering ist, kommt der Analyst zu dem Schluss, dass dies signalisiert, dass die DeFi-Investoren stark bleiben und ihre Bestände noch nicht abstoßen.

Ethereum- und DeFi-Sektor von jüngstem Bitcoin-Ausverkauf hart getroffen

Bitcoin hat in den letzten Tagen und Wochen auf dem gesamten Krypto-Markt Schockwellen ausgelöst, wobei der Rückgang der Krypto-Währung von Höchstständen von 12.400 $ auf Tiefststände von 9.900 $ einen Schlag gegen ihren Aufwärtstrend darstellte.

Diese Schwäche hat Investoren verschreckt und Gegenwind für kleine digitale Vermögenswerte geschaffen.

Ethereum war davon besonders betroffen, da der Preis der Krypto-Währung von Wochenhöchstständen von 490 USD bis auf Tiefststände von 320 USD gefallen ist.

Dieser Rückgang war ein schwerer Schlag für den DeFi-Sektor, wobei viele zuvor zinsbullische Marken einen erheblichen Teil ihrer Dynamik verloren.

Da die Renditen verschiedener DeFi-Anreize zu sinken beginnen, bleibt es sehr wahrscheinlich, dass der Hype um diesen Sektor – zumindest kurzfristig – nachzulassen beginnt.

Niedrige ETH-Gasgebühren deuten darauf hin, dass sich der Tiefpunkt nähern könnte

Trotz der jüngsten Schwäche der Ethereum- und DeFi-Marken ist ein prominenter Analyst der Ansicht, dass die niedrigen Gasgebühren darauf hindeuten, dass sich die Talsohle möglicherweise nähert.

Der Analyst erklärte, dass die mangelnde Nachfrage nach dem Ethereum-Netz bei Bitcoin Evolution zum gegenwärtigen Zeitpunkt signalisiert, dass die Investoren an ihren Tokens festhalten, was bedeutet, dass alle Verkäufer möglicherweise bereits ausgespült worden sind.

„Die Gasgebühren sind trotz des Dumpings, das in der letzten Stunde stattfand, relativ niedrig geblieben. Ich gehe davon aus, dass die fehlende Netzwerkaktivität bedeutet, dass die meisten Token-Inhaber, sowohl ETH- als auch DeFi-Token, HODL-ing sind. Ich vermute, dass wir nahe am Boden sein müssen, wenn wir nicht schon dort sind“, bemerkte er.